Bettdecke.de, altmodisch seit 2003

4-Jahreszeiten-Bettdecken

Der Vorteil einer 4-Jahreszeiten-Bettdecke besteht darin, dass Sie eine Daunendecke kaufen und quasi drei Daunendecken erhalten. Eine 4-Jahreszeiten-Bettdecke wird nämlich aus zwei Teilen zusammengesetzt – einem Sommer- und einem Herbstteil. Verbinden Sie beide Teile so erhalten Sie eine Winterbettdecke. Genießen Sie diese wunderbare Flexibilität!

Weitere nützliche Informationen erhalten Sie unten.

Grid view
List view

[59]Ergebnisse 1–12 von 59 werden angezeigt

Grid view
List view

[59]Ergebnisse 1–12 von 59 werden angezeigt

Informationen über 4-Jahreszeiten-Bettdecken

Wir helfen Ihnen gerne mit nützlichen Informationen über 4-Jahreszeiten-Bettdecken. Sollten folgend noch Fragen offen bleiben, dann werden diese sicherlich durch unseren Ratgeber Daunendecken ausführlich beantwortet.

Wegen ihrer hohen Flexibilität wird die 4-Jahreszeiten-Bettdecke häufig auch Kombibettdecke genannt.

Inhaltsverzeichnis

Wem hilft eine 4-Jahreszeiten-Bettdecke?

Eine 4-Jahreszeiten-Bettdecke kombiniert mehrere Vorzüge in einer Daunendecke. Folglich hilft sie jedem, der …

  • … eine Schlafumgebung mit starken Temperaturunterschieden hat.
  • … eine 3-in-1-Lösung für das ganze Jahr möchte. Einmal Shoppen und jahrelang genießen.
  • … eine Decke für Frühling, Sommer, Herbst und Winter kaufen möchte.
  • … seine Daunendecke regelmäßig durchrotiert.
  • … mit einem Partner mit unterschiedlichem Wärmeempfinden im Bett liegt.
  • … sich mit seinem Partner nicht um eine Bettdecke streiten möchte.

Woran erkennt man eine gute 4-Jahreszeiten-Bettdecke?

Zusätzlich zu den Qualitätsmerkmalen anderer Daunendeckenarten ist bei einer 4-Jahreszeiten-Bettdecke ebenfalls das Verbindungssystem ein wichtiger zu beachtender Punkt.

Verbindungssystem

Unsere Ateliers verwenden unterschiedliche Verbindungssysteme. Sie können zwischen Bändchen, Doppelknöpfen für Bettdecken, Reißverschluss oder Druckknöpfen wählen.

Wenn man die beiden Teildaunendecken einer 4-Jahreszeiten-Bettdecke häufig zusammenfügt und wieder trennt, dann wird das Verbindungssystem stark belastet. Hochwertige Systeme erhalten ihre Form und Funktion lange aufrecht. Je nach System geht es hierbei um die Leichtläufigkeit des Reißverschlusses, die Haltekraft der Knopföse oder die Zugfestigkeit der Bändchen.

Hoch

Gewicht

Das Gewicht von Daunendecken wird über mehrere Wege beeinflusst. Ein Weg ist das Verwenden von Daunen unterschiedlicher Füllkraft. Es gilt: Je hochwertiger eine Daune ist, umso höher ist auch ihre Füllkraft. Und mit steigender Füllkraft werden weniger Daunen benötigt, um die selbe Wärmeklasse zu erzielen.

Der andere Weg ist das Verhältnis von Federn und Daunen zu verändern. Je höher der Federnanteil einer Daunendecke ist, umso schwerer ist diese Bettdecke.

Kombiniert man beide Aussagen, dann lässt sich sagen, dass eine hochwertige 4-Jahreszeiten-Bettdecke an einem geringen Gewicht zu erkennen ist, da eine höhere Füllkraft und ein höherer Daunenanteil zu einem niedrigen Gewicht führen.

Hoch

Ventilationsfähigkeit

Die Luftdurchlässigkeit einer Daunendecke wird auch als Ventilationsfähigkeit bezeichnet. Eine gute Ventilation sorgt für ein angenehmes trockenes Schlafklima. Wärmere Daunendecken besitzen zwischen den Kammern Stege aus Baumwolle, welche auf der einen Seite helfen die Wärme unter der Bettdecke zu halten, aber gleichzeitig ventilieren können.

Hoch

Daunenqualität

Die Europäische Norm EN 12934 schreibt vor wie das Füllmaterial benannt werden darf und in welche Kategorie es eingeordnet wird. Dabei bestimmt der Anteil der neuen Daunen an der gesamten Füllung und die verwendete Geflügelart wie hochwertig die Daunenqualität eingestuft wird. Alle Daunendecken von Bettdecke.de sind natürlich mit Daunen der besten Qualitätsstufe (Klasse I) gefüllt.

Neben der Füllungsverteilung bestimmt auch die Füllkraft der Daunen über deren Qualität. Je höher die Füllkraft, umso hochwertiger sind die Daunen.

Hoch

Wärmeklasse

Die Wärmeklasse gibt an wie gut eine Daunendecke Wärme am Körper hält. Eine 4-Jahreszeiten-Bettdecke kombiniert im Allgemeinen die Wärmeklasse 1 (Sommer) und 2 (Sommerhalbjahr). Zusammengesetzt wärmt sie wie eine Bettdecke der Wärmeklasse 4 (Winter). Auf unserer Beratungsseite für Wärmeklassen erklären wir alle Wärmeklassen auf einen Blick.

Hoch

Feuchtigkeitsmanagement

Atmungsaktivität ist die Kombination von Feuchtigkeitsmanagement und Ventilationsfähigkeit. Einfacher erklärt: Wenn ein Stoff Feuchtigkeit gut aufnimmt, dann benötigt er auch genügend „Durchzug“, damit die Luft die Feuchtigkeit kontrolliert wieder abtransportieren kann. Je hochwertiger die Daunendecke, umso schneller nimmt diese Feuchtigkeit auf und gibt sie an die Umgebung wieder ab. Sie schlafen dadurch wärmer und trockener.

Hoch

Anschmiegverhalten

Hochwertige Daunendecken passen sich optimal an Ihren Körper an, da unter anderem die Hüllen feiner gewebt sind. Somit entstehen bei passender Größe der Daunendecke keine kleinen Schlitze zwischen Daunendecke und Matratze durch die Kälte einziehen kann.

Lesen Sie unseren Informationsartikel über die Qualität von Daunendeckenhüllen, um mehr darüber zu erfahren.

Nutzen Sie unsere Größenberatung, um Kälteschlitze garantiert zu vermeiden.

Hoch

Für Hausstauballergiker geeignet

Ab einer Hüllenqualität von Nm 70 sind Bettdecken für Hausstauballergiker geeignet. Unsere hochwertigen Bettdecken besitzen Hüllen von mindestens Nm 70 aufwärts. Wem Zertifikate wichtig sind, der sollte auf das NOMITE-Gütesiegel für allergikergeeignete Bettwaren achten.

Hoch

59