Die Wärmeklasse der Daunendecke

Nichts ist schöner als eine ideal temperierte Daunendecke zu haben. Wer bei einer Daunenbettdecke immer an kuschelige Morgende im Winter denkt, den werden wir gleich überraschen können! Wir bieten Ihnen Daunendecken für das ganze Jahr und für Ihren individuellen Wärmetyp an. Wählen Sie zwischen den vier Wärmeklassen die optimal zu Ihnen passende Decke aus und schlafen Sie so erholsam wie noch nie.

Häuser im Schnee

Die vier Wärmeklassen

Menschen unterscheiden sich zum Teil deutlich in Ihrer Wärmewahrnehmung. Temperaturen bei denen der eine noch in leichter Bekleidung das Haus verlässt, können einen anderen zum Frösteln bringen. Daher ist eine allgemeine Klassifizierung rein über die Jahreszeit schwierig und eine Unterscheidung über den Grad der Wärmeisolation jeder Daunendecke empfehlenswert.

Folgende vier Wärmeklassen helfen Ihnen dabei die passende Daunendecke auszuwählen. Mit jeder höheren Klassenstufe halten die entsprechenden Daunendecken die Wärme stärker am Körper.

  1. Klasse 1 (Sommerbettdecke): Daunendecken der Wärmeklasse 1 werden hauptsächlich in Sommernächten benutzt. Sie bieten Menschen, die auch in wärmeren Nächten gerne eine Bettdecke über sich liegen haben, die Möglichkeit einer geschützten und angenehm kühlen Nachtruhe.

  2. Klasse 2 (Sommerhalbjahr): Im Frühjahr und Herbst eignet sich die niedrigere Wärmeisolation dieser Klasse ausgezeichnet, wenn Ihr Schlafzimmer für gewöhnlich gut temperiert ist oder wenn Ihnen während der Nacht schnell warm wird.

  3. Klasse 3 (Winterhalbjahr): Sie profitieren von den guten Wärmeisolationseigenschaften der Klasse-3-Daunendecken, wenn die Außentemperaturen deutlich sinken oder wenn Ihr Schlafzimmer das ganze Jahr hindurch kühl ist.

  4. Klasse 4 (Winterbettdecke): Geeignet für sehr kalte Nächte oder für leicht frierende Wärmetypen. Durch die sehr hohe Wärmeisolation hüllt Sie eine Daunendecke der Klasse 4 in eine beruhigende Wärme.

Die 4-Jahreszeiten-Bettdecke

Sie ist die All-in-one-Lösung unter den Daunendecken. Genau genommen setzt sich eine 4-Jahreszeiten-Bettdecke aus zwei Daunendecken zusammen, welche unterschiedliche Wärmeklassen besitzen.

Darin besteht nämlich der Trick dieser Daunendeckenkategorie - Sie erhalten durch die Kombination einer Wärmeklasse-1-Daunendecke mit einer Daunendecke der Klasse 2 oder Klasse 3 eine kuschelige Winterbettdecke. In den wärmeren Jahreszeiten können Sie sich nach Bedarf für eine der beiden Bettdeckenhälften entscheiden.

Die 4-Jahreszeiten-Bettdecke - „Eine Daunendecke kaufen und dafür drei bekommen.“

Ratgeber Daunendecken

Beachten Sie diese 4 Punkte bei der Wahl einer Daunendecke:

  • Größe der Bettdecke. So finden Sie die richtige Größe.
  • Wärmeklasse. So finden Sie die passende Wärmeklasse für alle Jahreszeiten.
  • Füllkraft der Daune. Das Qualitätsmerkmal mit dem das Gewicht der Daunendecke anpassen kann. So finden Sie sehr leichte Daunendecken.
  • Der Nm-Wert der Hülle. Das Qualitätsmerkmal mit dem das Gefühl und wichtige Eigenschaften der Daunendecke verändert wird. So finden Sie die besten Hüllen aus Baumwolle.